Link verschicken   Drucken
 

 

 

Aktuelles der Kreisverbände

 



 

Müller Georg 30 Jahre Kreiskassier

 

Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes DONAU Niederbayern, stand unter strengst Verschwiegenheit

ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung.

KV Vorsitzender Rupert Steubl erwähnte in seiner kurzen Laudatio, dass Georg Müller nun auf den Tag genau 30 Jahre

die Kasse des Kreisverbandes führt.

Humorvoll erwähnte er dass, der "Schore" jetzt schon den dritten Kreisvorsitzenden erlebt und die Kasse immer gut gefüllt ist.

Als Dank überreichte er ihm ein Bild mit Voorburger Schildkröpfer "Kleingeld" und dem KV Logo.

Müller_1

 

Müller_2

 

 

 



 

Termine 2019 Kreisverband Rottal

 

 

 

 

 



> Katalog Kreisschau Donau 2018 <

 

So viele Tiere wie noch nie

Rassegeflügel erster Klasse auf der 62. Kreisschau Donau –

Exzellenter Ausrichter der KTZV Niederwinkling

 

Niederwinkling: (ri)

 

Die 62. Kreisschau Donau e.V. mit der Hauptsonderschau der Regensburger Tümmler und der Lokalschau in der Halle beim Gasthaus „ Zum Heinerl“ in Niederwinkling, hatte vergangenen Samstag seinen Auftakt.

Gigantische 852 Tiere waren dazu gemeldet, davon hatten die Jungzüchter mit ihren 226 Rassegeflügel einen großen Anteil. Der Kleintierzuchtverein Niederwinkling und Umgebung war wieder exzellenter Ausrichter der Schau, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Es freute ersten Vorsitzenden der Rassegeflügelzüchter Kreis Donau, Rupert Steubl und seinen Stellvertreter Markus Dengler, dass zur Eröffnung neben Bürgermeister Ludwig Waas, der Schirmherr der Schau, auch Bezirkszuchtwart Herbert Saliter und Bezirks-vorsitzender Paul Bauer auch politische Prominenz gekommen war.

Markus Dengler hatte für alle Besucher, Aussteller und Mitglieder einen herzlichen Willkommensgruß parat. Die Kreisschau nannte er den Erntedank der Kleintierzüchter.

Der Kreisverband sei sozusagen das Haus in dem alles funktioniert. Die Führung ein gutes

Dach, die Jungzüchter, ein gutes Kinderzimmer, die erfolgreichen Züchter ein gutes Wohnzimmer, so sei bei ihnen nichts unmöglich. Diesem Lob schloss sich der Bezirksvorsitzende Paul Bauer in vollstem Maße an. Er bestätigte den Veranstaltern eine Superschau und gratulierte den Ausstellern zu ihren Erfolgen mit dem Rassegeflügel, mit dem sie hier vertreten sind.

MdL Josef Zellmeier unterstrich die gute Jugendarbeit des Vereins, und bei dieser intensiven

Jugendarbeit müsse man sich für das Fortbestehen des Vereins keine Bange machen. Viele Junge führen das Hobby weiter. Er wünschte der ganzen Mannschaft viele Besucher und dass der eine oder Andere die Liebe zum Rassegeflügel entdecke. Landrat Josef Laumer hob die hervorragende Jugendarbeit hervor, wofür ja der Vorsitzende Markus Dengler auch den Jugendpreis des Kreis-Jugendringes bereits erhalten habe. Der KTZV setze sich für Natur und Umweltschutz, für Frieden und Toleranz ein und das ist schon eine volle Unterstützung wert. Hier passe auch der Slogan:

„Wenn das alte Jahr erfolgreich war, dann freut man sich auf das Neue.“

Wenn die Mitglieder hinter einem stehen, sagte der Kreisvorsitzende Rupert Steubl, dann macht Schau Freude und dies sei in Niederwinkling gegeben. Zusammenarbeit spiele eine große Rolle für den Erfolg und solche Schauen dienen dazu, das Rassegeflügel einem breitem Publikum vorzustellen. Die Züchter können alle stolz auf ihre Tiere sein, bestätigte Steubl und er sei sich sicher, dass die Mannschaft des KTZV Niederwinkling, um die beiden Ausstellungsleiter Markus Dengler und Andreas Wintermeier, das in sie gesetzte Vertrauen dieser Ausstellung wieder großartig meistern werden. Den Sonder- und Preisrichtern wünschte er für ihre Beurteilungen ein gutes Fingerspitzengefühl und dankte allen für Ihren Einsatz.

Der Schirmherr, Bürgermeister Ludwig Waas, selber Gründungsmitglied des KTZV und in früheren Jahren auch schon mal Vereinsmeister geworden, freute sich über die erfolgreiche Arbeit des Vereins. 370 Mitglieder gelte es unter einen Hut zu bringen und er meinte das Motto der Gemeinde „Vor-, Um-, Nach-, und Querdenker passe auf die Vereinsarbeit der Kleintierzüchter“. Sie erzielten nicht nur in Sachen Rassegeflügelzucht ihren Rang, sondern auch in der Gesellschaft. Auch Kindern zu zeigen, dass es neben Handy und Tablett noch eine andere Welt gibt, das sei besonders lobenswert.

Ein Sektempfang mit Imbiss, wofür Familie Dengler gewohnter professioneller Art verantwortlich zeigte, schloss den offiziellen Teil der Schaueröffnung.

 

Die vielen Besucher waren dann zwischen den Käfigen unterwegs, um die facettenreichen

Tauben, die so unterschiedlichen Hühner in Farbgebung oder Größe, die Entenpaare, die sich

lautstark zu Wort meldeten, zu bewundern und vielleicht selber Freude an diesem Hobby zu finden.

n

 

 

Herbstversammlung im Kreisverband Donau

Niederwinkling: (ri)

 

Zur Herbstversammlung der Rassegeflügelzüchter des Kreisverbandes Donau e.V., mit Ehrung der Kreismeister fanden sich vergangenen Sonntag im Gasthaus „Zum Heinerl“ in Niederwinkling zahlreiche Vereinsvorsitzende des KV Donau mit ihren Mitgliedern ein.

Vorsitzender Rupert Steubl freute es, dass sein Stellvertreter Markus Dengler und die komplette Kreisverbandsvorstandschaft anwesend waren.

Der Kreisverband habe zur Zeit 1361 Mitglieder und in elf Gruppen 147 Jungzüchter zu verzeichnen. Eine starke Truppe, waren sich die Verantwortlichen einig. Schriftführer Andreas Wintermeier informierte detailliert über die Jahreshauptversammlung. Kreisjugendleiter Alois Bosl erläuterte den Sachstand bei der Jungenriege. Es freute ihn, dass an der 62. Kreisschau die Jugend mit 226 Tieren erfolgreich teilgenommen hat. Es zähle aber die Qualität, nicht die Quantität und die hätten sie einwandfrei erbracht, wie das Ergebnis

ja eindeutig wiederspiegelt. Er dankte den Eltern und Großeltern der Jugendzüchter, sei es finanziell oder bei der Beratung unterstützend mitwirken oder beim Füttern der Tiere einmal aushelfen.

Josef Sperl stellte sich der Versammlung als neu gewählter Zuchtwart für Hühner vor und erwies sich gleich als Motivator für das Hobby. Zuchtwart für die Tauben, Holger Mederer, gratulierte vorab allen Kreismeistern.386 Punkte zu erzielen sei schon eine Spitzenleistung. Da stecke viel Fleiß und Erfahrung dahinter, lobte er. Begeisterung, so Mederer, steckt an und so entdecken vielleicht auch andere die Liebe zur Rassegeflügelzucht. Neues Zuchtziel sei auf Vitalität und Gesundheit ausgerichtet.Die Züchter möchten hier verstärkt ihr Augenmerk darauf legen. Er brach eine Lanze für die Regensburger Tümmler. Dieser noch junge Sonderverein wurde 1996 gegründet und habe sichinzwischen stark etabliert. Des weiteren erwähnte er die Kreisjugendbesprechung auf der Herbert Saliter einen ausgezeichneten Vortrag gehalten habe.

Als wichtigsten und auch schönsten Tagesordnungspunkt bezeichnete Vorsitzender Rupert Steubl die Ehrungen der Kreis- und Vereinsmeister aus der Kreisschau mit angeschlossener Lokalschau und des Sondervereins der Regensburger Tümmler. Die Überprüfung für die Lokalschau der KTZV Niederwinkling erfolgte durch Markus Dengler, Sascha Grau vom ausrichtenden Verein. Melanie Dengler, Holger Mederer und er selber, so Steubl, waren für den Kreisverband zuständig.

Als Neuerung haben er und Markus Dengler erstmalig den Donau-Champion eingeführt und zwar auf das beste Jungtier bei Groß- und Wassergeflügel, Hühner und Zwerghühner, bei den Tauben und der Jugend.

Der Donau- Champion wird auf der Jahreshauptversammlung vergeben.

Bevor es zur schönsten Aufgabe des Tages komme, der Vergabe der Preise, versäumte der Kreisvorsitzende nicht, sich bei Markus Dengler, Andreas Wintermeier und dem ganzen Team des KTZV Niederwinkling zu bedanken, der wieder in routinierter Weise diese Kreisschau ausrichtete. Auch den Ausstellern gelte sein Dank, die wieder hervorragende Tiere auf der Kreisschau hatten.

 

Dann konnten die Vereins- und Einzelmeister ihre Preise entgegennehmen.

Vereinskreismeister „Jugend“

1. GZV Geiselhöring mit 1438 Punkten

2.KTZV Niederwinkling mit 1433 Punkten

3. GZV Buchhofen mit 1422 Punkten

Vereinskreismeister „Senioren“

1. KTZV Niederwinkling 2867 Punkte

2.GZV Geiselhöring 2858 Punkte

3. KTZV Iggensbch 2855 Punkte

Einzelkreismeister Jugend

1. Fuchs Johanna, GZV Geiselhöring, Zwerg-Italiener, goldfarbig 383 Punkte

2. Sterl Lukas, KTZV Niederwinkling, Zwerg-Amrocks, gestreift 383 Punkte

3. Bosl Pia, GZV Straubing, Zwerg-Wayandotten, gelb 383 Punkte

4. Tischler Eva GZV Geiselhöring, Federfü.-Zwergh., gold-porzell. 382 Punkte

5. Brunner Luis GZV Geiselhöring Arabische Trommelt, weiß 382 Punkte

6. Loibl Lilli GZV Buchhofen Mähr. Strasser, schwarz 382 Punkte

Einzelkreismeister Senioren „Hühner“

1. Fuchs Rudolf, GZV Geiselhöring, Perlhühner, 384 Punkte

2.Fuchs Ulrich, GZV Geiselhöring, Zwerg-Augsburger, schwarz 384 Punkte

3.Wintermeier Christi., GZV Straßkirchen, Zwerg-Seidenhühn. ,gelb 383 Punkte

4. Weingärtler Josef , GZV Vilshofen , Araucana, goldhalsig 381 Punkte

Einzelkreismeister Senioren „Tauben“

1. Müller Christian, GZV Geiselhöring, Regensb.-Tümml., gelb 386 Punkte

2. Lehner Alois, GZV Straßkirchen, Stellerkröpfer, schwarz-gega. 384 Punkte

3. Jasny Max, KTZV Iggensbach Luchstauben, bl. m. wei. Bind. 383 Punkte

4. Fuchs Stefan GZV Straßkirchen Stellerkröpfer, ,schwarz 383 Punkte

 

Weiterhin wünschte Vorsitzender Steubl bei den Züchtungen viel Erfolg und ein gesundes Wiedersehen im neuen Jahr.

 

 

n1

 

 



 

 

> Katalog Kreisschau Isar/Vils 2018 in Dingolfing <

 

1

2

3

4

5

 



 

> Katalog Kreisschau Donau 2017 <

 

 



 

 

> Katalog Kreisschau Isar/Vils 2017 <

 



 

> Termine Kreisverband Rottal 2018 / 2019 <

 

> Anmeldung fürFahrt zur  Nationalen in Leipzig 2018 <

 

> Anmeldung für Fahrt zur VDT-Schau in Kassel im Januar 2019 <